Zum Navigieren k├Ânnen Sie die Tasten V f├╝r vorw├Ąrts und Z f├╝r zur├╝ck oder die Anfangsbuchstaben der Navigationspunkte benutzen.
Um den Text zu vergr├Â├čern, bitte die Tasten Strg und + dr├╝cken.




BLINDSIGHT
G├Ąstebuch

Im G├Ąstebuch lesen - Eigenen Eintrag hinzuf├╝gen

ALLE EINTRÄGE:
35. Eintrag von: von Freitag, 10.01.2014


34. Eintrag von: von Freitag, 14.12.2012


33. Eintrag von: von Samstag, 18.02.2012


32. Eintrag von: Lars von Dienstag, 09.02.2010
Wir haben "Blindsight" im unttericht mit unserer Deutschlehererin geguckt. Und uns ├╝ber die Projekte unterhalten die Sabriye mit Paul macht. Das ist alles einfach nciht in Worten zufassen Lars R. Realschule Ratheim Klasse 8b

31. Eintrag von: Manuela und Steffen von Freitag, 26.09.2008
Wir haben im Vorfeld sehr viel von diesem Film geh├Ârt, gelesen und auch den Trailer im Internet gesehen und wu├čten genau, diesen Film m├╝ssen wir sehen! Gestern kam dann die bei der TAO-Cinemathek vorbestellte DVD zu uns nach hause und wir haben uns den Film auch gleich angeschaut. Es ist schwer in Worte zu fassen, was dieser Film in uns ausgel├Âst hat - wir sind noch immer tief beeindruckt! Diese Teenager haben wirklich unwahrscheinlich viel Willenskraft bewiesen und mit Sicherheit auch durch diesen Zusammenhalt beim Aufstieg unheimlich viel f├╝r Ihre Zukunft gelernt. Was wir festgestellt haben, das man sich unbedingt auch in den Extras das Interview mit Sabriye und Paul anschauen sollte, weil dies den Film eigentlich erst vollst├Ąndig macht. Wir sind beeindruckt von Sabriyes Engagement, sie spr├╝ht regelrecht vor Enthusiasmus und kann die Menschen wirklich ├╝berzeugen und mitrei├čen. F├╝r das weitere Projekt w├╝nschen wir von Herzen alles Gute und ein wirklich gutes Gelingen. Herzliche Gr├╝├če von Manuela und Steffen aus der Eifel.

30. Eintrag von: von Samstag, 13.09.2008


29. Eintrag von: Steffi von Dienstag, 22.04.2008
Habe gerade erfahren, da├č der Film am 29.04 in Steinfurt l├Ąuft (nahe M├╝nster). Leider auch nur eine Vorstellung, aber da gehe ich hin. Hoffentlich kommt nichts dazwischen. Finde es toll, da├č es engagierte Menschen wie euch gibt, sonst w├Ąre die Welt ein ganzes St├╝ck ├Ąrmer. Viel Gl├╝ck weiterhin und hoffentlich auch noch einiges an Einnahmen, denn ohne die kommt man ja leider heute bei allem Engagement nicht sehr weit.

28. Eintrag von: Klaus von Sonntag, 23.03.2008
Fantastisch, was ihr da gemacht habt. Ich hoffe. dass es bei allen ein gl├╝ckliches Ende gefunden hat. Vor allem zu Hause. Auch ohne den Berggipfel erreicht zu haben. Das urspr├╝ngliche Ziel war wohl zu hoch gesteckt. Es erscheint ja schon unvorstellbar, mit sechs unge├╝bten Teenagern auf 6000m zu steigen. ├╝ber den Gletscher auf den Gipfel zu wollen war wohl einfach zu viel. Muss auch sehr hart gewesen sein. Nun kommunizieren wir endlich miteinander ... So ist mir ein Satz gegen Ende in Erinnerung. Ich w├╝nsch euch viel Erfolg. Klaus

27. Eintrag von: Sibylle von Samstag, 15.03.2008
Schade, ich wuerde den Film auch brennend gerne sehen wollen... Aber in Holland (Enschede) dauert es wahrscheinlich noch ein bisschen... Und in der Umgebung, Muenster z.B., ist er auch (noch?) nicht zu sehen... Vielleicht koennte Paul Kronenberg, der Partner von Sabriye Tenberken doch mal ein bisschen nachhelfen , dass der Film bald auch in Holland zu sehen ist ?? Bis dahin muss ich mich wohl mit den Buechern von Sabriye T. begnuegen, die mir sehr gut gefallen... Ich wuensche ihren Projekten und den Blinden in Tibet alles Gute !! (und ich hoffe fuer alle Tibeter - Blinde wie Sehende - dass sich jetzt endlich mal was zum Positiven fuer sie aendert...) Viele liebe Gruesse, Sibylle

26. Eintrag von: Luise von Montag, 18.02.2008
Hallo! Ich wollte mich auch f├╝r diesen Film bedanken. Er ist f├╝r mich der sch├Ânste und bewegenste Film den ich je gesehen habe und deshalb finde ich es schade, dass er nicht in allen Kinos lief bzw. l├Ąuft. Ich musste an mehren Stellen weinen, vorallem bei dem Abspann, obwohl er ja eigentlich eher sch├Ânund lustig ist. Ich fand den Film wirklich fantastisch und denke viel ├╝ber das nach ,was darin gesagt wird. Wir haben mehrere B├╝cher ├╝ber Sabriye und ich habe mir fest vorgenommen nochmals nach Tibet zu fahren und sie vielleicht zu besuchen (wenn ich mich traue). Ich bewundere sie n├Ąmlich sehr und will sp├Ąter auch mal in eine ├Ąhnliche Richtung gehen und Anderen helfen. Danke f├╝r dieses wunderbare Werk!

25. Eintrag von: d i n a von Dienstag, 05.02.2008
anfang febr.08 hi, w├╝rde mir so gerne den film ansehen, aber im raum darmstadt gibt es den film nicht. wie kommt das nur

24. Eintrag von: mara von Samstag, 02.02.2008
leider kommt der film nicht im raum heilbronn stuttgart - das ist sehr schade. mara

23. Eintrag von: Sita von Samstag, 02.02.2008
Hallole ich w├╝rde so, so gerne den Film sehen doch leider kommt er bei uns im umkreis von 100 km in keinem Kino. Heilbronn Stuttgart Das ist echt schade. LG S

22. Eintrag von: Ein Mensch von Donnerstag, 31.01.2008
Vielen Dank f├╝r diesen Film. Vielen Dank f├╝r Ihre Arbeit, Ihr Engagement. Den Mut und die Kraft, den Sie und die Kinder aufbringen, relativieren meine eigenen Schwierigkeiten betr├Ąchtlich. Ich lerne durch Sie sehen. Lerne zu sehen, da├č wir das Kostbarste was wir erreichen k├Ânnen - das Mitgef├╝hl, die Liebe zu anderen Menschen & Lebewesen, die Achtung voreinander und die Freude alles miteinander zu teilen - nicht achtlos vergeben d├╝rfen. Ich w├╝nsche Ihnen allen Gesundheit und Gl├╝ck. Herzlich Ralf

21. Eintrag von: tanja von Mittwoch, 30.01.2008
danke f├╝r diesen film! danke, dass ich sonam, gyenshen, dachung, kylia, tenzin und tashi ein wenig kennenleren durfte. und kumi danke, dass du mit happy together mein herz zum lachen bringst und meinen tag so viel sch├Âner machst (thank YOU for this perfect song)! ich w├╝nsche euch allen nur das beste!

20. Eintrag von: Ich von Dienstag, 29.01.2008
Ich finden den Film seher interressant und nicht nur weil ich selbst sehbehindert bin. Ich verstecke mich oft vor vielen aufgaben doch nach tibett w├╝rde ich mit dieser gruppe auch reisen Die Bilder der landscaft war sehr aufschlussreich und sch├Ân mfg

19. Eintrag von: Holger Berndsen von Donnerstag, 24.01.2008
Ich denke zweigeteilt ├╝ber den Film, der ohne Zweifel eine unglaubliche Leistung und Willensst├Ąrke der Teilnehmer bei der Besteigung des Lhakpa Ri darstellt. Die Gesellschaft sollte aber der Blindheit der Teilnehmer eine zweitrangige Bedeutung beimessen, sonst werden wir nie einen "normalen" Umgang mit "behinderten" Menschen erfahren und leben! Auf kommerzieller Basis ist z.B. schon der Trailer aufgebaut, schade, aber wohl f├╝r den Erfolg und f├╝r die finanziellle Unterst├╝tzung von Braille ohne Grenzen notwendig.

18. Eintrag von: Arriero von Mittwoch, 23.01.2008
Alle Beteiligten am Film verdienen meinen gr├Â├čten Respekt - allen voran aber Sabriye und Paul. Sie haben mit dem Blinden Zentrum Tibet eine Institution geschaffen, die von jedem Filmbesucher mit einer finanziellen Unterst├╝tzung belohnt werden sollte - aus Dankbarkeit f├╝r einen wundersch├Ânen Ausblick in die Welt der Blinden und ihrer F├Ąhigkeiten. Ich w├╝nsche dem Zentrum viel Erfolg f├╝r die Zukunft und bin mir sicher, dass sich der Mut gelohnt hat, diesen Film zu drehen, und so weltweit auf das Schicksal dieser tibetanischen Kinder aufmerksam zu machen. Danke f├╝r einen bewegenden Kinoabend.

17. Eintrag von: Josef Bauer von Dienstag, 15.01.2008
Ganz toller Film, hat mich sehr beeindruckt.Das die Menschen,die mit Ihren Augen im Dunklen leben ,teilweise mehr sehen, als die Menschen die normal sehen, sollte uns Menschen auf der Sonnenseite des Lebens nachdenklich machen.

16. Eintrag von: christian von Montag, 14.01.2008
der Film war sehr sch├Ân und hatte wahnsinnig sch├Âne Bilder beste gr├╝├če christian

15. Eintrag von: Jocko von Montag, 14.01.2008
Danke f├╝r den wunderbaren Film!

14. Eintrag von: Bernd von Freitag, 11.01.2008
Eigentlich wollte ich gestern in die Premiere gegangen sein, aber da Sabriye und Paul auf ihrer Kinotournee heute abend bei uns Station gemacht haben und ich sie eh schon lange einmal live erleben wollte, bin ich heute abend hingegangen. Es hat sich gelohnt! Sabriye und Paul haben sich ├╝ber eine Stunde f├╝r das Publikum Zeit genommen, um ihre Projekte vorzustellen und auch um ausf├╝hrlich alle Fragen aus dem Auditorium zu beantworten. Selbstverst├Ąndlich hatte das auch einen bestimmten Hintergrund - aber warum auch nicht? Besser und sympathischer kann man meiner Meinung nach auch nicht um Unterst├╝tzung werben, weiter so! Bis zu einer denkbaren DVD-Ver├Âffentlichung lohnt es sich in jedem Falle, den Film zuerst einmal im Kino zu sehen. Nicht nur, damit er ein kommerzieller Erfolg wird ┬ľ was ich besonders Sabriye, Paul und ihrem ganzen Team w├╝nsche. Gerade ein solcher Film wirkt mit seinen absolut beeindruckenden Bildern auf einer Kinoleinwand umso beeindruckender, das solltet Ihr auf keinen Fall verpassen! Nochmals danke f├╝r den tollen Abend und den gr├Â├čtm├Âglichen denkbaren Erfolg f├╝r Eure Projekte!

13. Eintrag von: Peter Pohlenz von Freitag, 11.01.2008
Hi, war gestern bei der Filmpremiere in M├╝nchen und kann den Film nur empfehlen.Hatte Bedenken, dass er evtl "zu amerikanisch" sein k├Ânnte. Aber nein - meiner Meinung eine Spitzenleistung, wie das r├╝ber gebracht wird, was einerseits im Projekt in Tibet l├Ąuft und andererseits die Jugendlichen im Team mit den Bergf├╝hrern geschafft haben. Und auch die Stimmungen im Team, zwischen allen Beteiligten kamen gut r├╝ber. Eine Empfehlung!!! Danek f├╝r den sch├Ânen Abend mit Anspruch, Peter aus M├╝nchen

12. Eintrag von: Steffi von Freitag, 11.01.2008
die buecher haben mich schon total fasziniert - zum einen wegen der spannenden beschreibung der tibetischen kultur und der menschen dort und zum anderen wegen dem unglaublichen engagement und der begeisterung, die hinter dem ganzen projekt blindenschule steckt! respekt allen beteiligten! jetzt bin ich auf den film gespannt! schade, dass er nur in so wenigen kinos in deutschland zu sehen sein wird - da hoffe ich ebenfalls auf eine dvd!

11. Eintrag von: Bernd von Donnerstag, 10.01.2008
Liebe Sabriye, vor einigen Jahren habe ich Dich ┬ľ durch Zufall ┬ľ das erste Mal in einer Talkshow gesehen und war vom ersten Moment an tief beeindruckt. Seitdem versuche ich, m├Âglichst keine Sendung zu verpassen, die sich im deutschen Fernsehen mit Dir und Deiner Arbeit besch├Ąftigt. Au├čerdem muss ich Dir an dieser Stelle auch einmal zu Deinen B├╝chern gratulieren. Ich finde, Du kannst wunderbar interessant schreiben und vor allem beschreiben, das hat mich fasziniert. Gerade als Sehender, der sich ein Leben ohne ┬änormal┬ô funktionierende Augen kaum vorstellen kann und dazu noch der eher ┬äbequemeren┬ô Sorte Mensch angeh├Ârt, der selbst nicht so schnell seinen Hintern aus dem sch├Ânen Sessel bekommt, m├Âchte ich Dir, Paul und Eurem ganzen Team ganz herzlich meinen allerh├Âchsten Respekt f├╝r Euer Engagement aussprechen. Ich freue mich schon darauf, Euch morgen endlich einmal live im Cineplex in M├╝nster zu erleben und hoffe, dass es den Film auch bald auf DVD zu kaufen gibt. Herzliche Gr├╝├če, Bernd

10. Eintrag von: ilona von Mittwoch, 09.01.2008
ich habe vor vielen jahren dein erstes buch gelesen. du hast die welt der blinden darin , f├╝r mich sehr beeindruckend dagestelt. total super. zeit dem sammle ich alle zeitungsartikel. du machst das toll. und nun las ich in der zeitung von deinem film. da mu├č ich rein. vielen dank f├╝r deine tolle arbeit, und weiterhin viel kraft ilona

9. Eintrag von: Marco von Dienstag, 08.01.2008
Hallo Sabriye und Paul. Ich habe gestern Abend Beckmann gesehen. Es ist wirklich super, was Ihr leistet und ich bin total begeistert von eurer Arbeit f├╝r die blinden Kinder in Tibet. Ich bin selbst blind. Die Website Braille without Borders und auch die Website Blindsight ist sehr sch├Ân gemacht. Ich w├╝nsche euch alles Gute f├╝r die Zukunft und macht weiter so. Liebe Gr├╝├če Marco

8. Eintrag von: Mane H├Ąrtl von Dienstag, 08.01.2008
Habe soeben auch Beckmann gesehen. Bin schon lange von der Leistung von Sabriye beeindruckt. Habe ihre ersten B├╝cher gelesen und schon vieles im Fernsehen ├╝ber ihre Arbeit gesehen. Am meisten bin ich von der Tour zum Lhakpa Ri beeindruckt. War im letzten September auch dort - wollte auch auf den Gipfel des Lhakpa Ri - aber leider mussten wir wegen starker Schneef├Ąlle im ABC auf 6.400 m aufgeben. W├Ąhrend des Aufstieges habe ich oft an Sabriye mit ihre Gruppe gedacht - konnte mir einfach nicht vorstellen wie die blinde Gruppe das geschafft hat. Freue mich auch schon auf den Film. Ich habe immer im Internet gesucht wo es den Film gibt. Jetzt kommt er endlich ins Kino - leider sicherlich nicht bei uns - wir haben in Sulzbac-Rosenberg nur 20.000 Einwohner. Tashi Delek Mane - www.trekking24.com

7. Eintrag von: Anika von Dienstag, 08.01.2008
Gerade ist die Talkshow "Beckmann" zuende und ich sitze am PC, um mir mehr Infos zu holen! Ich muss den Film unbedingt sehen - und selbst wenn ich warten muss, bis er auf DVD (hoffentlich!!) herauskommt! In der Zwischenzeit werde ich die B├╝cher von Sabriye lesen! Herzliche Gr├╝├če Anika

6. Eintrag von: Martin von Samstag, 05.01.2008
nachdem ich schon der Ring des Buddha mit seinen pr├Ąchtigen Landschaftsaufnahmen gesehen habe und selber im Himalaya war, freue ich mich sehr auf den Film. Interessiert mich sehr, wie das Empfinden der blinden Bergsteiger ist, da ja ein atemberaubeneder Effekt des Sehens wegbleibt.

5. Eintrag von: Kay Estler (www.kayestler.de) von Donnerstag, 20.12.2007
Endlich kommt der Film ins Kino! Ich habe ihn schon zur Berlinale gesehen und war mehr als beeindruckt von Sabriye und den Kindern. Die Haltung der Filmcrew im Interessenskonflikt zwischen Sabriye und Erik n├Âtigt mir h├Âchsten Respekt ab.

4. Eintrag von: Dhanisthika von Sonntag, 09.12.2007
Eine sehr sch├Âne Seite die mich zu diesen Worten inspirierte. H├Âchste Wahrheiten sind nicht mittelbar, nur erfahrbar. Und alle Weisen der Welt haben nichts anderes getan, als die m├Âglichen Wege zu dieser Erfahrung aufzuzeigen. Sie g e h e n muss jeder sie selbst. Wer aber geht sie wirklich - Wieder nur der Weise. Gute Reise! Dhanisthika

3. Eintrag von: homer von Mittwoch, 28.11.2007
super Seite, interessanter Film... werde mir den auf jeden Fall anschauen... best homer

2. Eintrag von: Nicole von Montag, 26.11.2007
Was f├╝r eine tolle Idee mit der Audiodeskription - eine gute Bekannte von mir ist blind - und wir wollen in jedem Fall zusammen ins kino gehen. Ich kenne das Buch von Sabriye Tenberken und es hat mich sehr beeindruckt - unglaublich was diese Frau alles bewegt hat. Hut ab. Gr├╝├če von Nicole

1. Eintrag von: Paul von Montag, 26.11.2007
Super Webseite...die gef├Ąllt mir gut.

Eigenen Eintrag hinzuf├╝gen

n├Ąchster Men├╝punkt: Kino

Impressum | Kontakt zu TAO Cinemathek | TAO Newsletter abonnieren


© 2007 TAO Cinemathek in der J. Kamphausen Verlag und Distribution GmbH. Alle Rechte vorbehalten. made by novagraphix
Deutsch H├Ârfilm